Drucken

Ich bin für euch da, Eure FWF-Koordinatorin!

Petra Volanakis

Studierendenwerk Mainz,   Eingang C, Raum: 132

Sprechzeiten:

Mo - Fr: 09:30 - 12:30 Uhr

Mo, Mi, Do: 13:30 - 15:30 Uhr

Fremde werden Freunde

Ziel von Fremde werden Freunde ist der Kontakt zwischen den Bürgern aus Mainz, Bingen und Umgebung und den internationalen Studierenden in Mainz und Bingen.

"Ich kann nur sagen: Endlich! Sowas habe ich immer vermisst!“ Signe, Gastfreundin

 

 

  • Internationale Studierende lernen Deutschland und ihre Gaststadt kennen
  • Bürger aus Mainz, Bingen und Umgebung lernen zu Hause die Welt kennen

Jährlich kommen rund 500 internationale Studierende nach Mainz und Bingen. Das Ziel eines Studiums in Deutschland ist jedoch nicht nur das Studium selbst. Die Studierenden möchten, wollen und sollen auch das Gastland kennenlernen, in dem sie studieren. Dies funktioniert bekanntlich über den unmittelbaren Kontakt zu den Menschen, die in dem Gastland leben.

Weg vom Campus - rein in die Stadt ist die Devise für die Studierenden: Um den Alltag deutscher Bürger mitzuerleben, reicht der Kontakt zu deutschen Studierenden nicht aus, denn das Leben von Studierenden unterscheidet sich vom Alltagsleben der "normalen" Bürger.

Die Welt bereisen und zu Hause bleiben die Devise für die Bürger: Länder, Kulturen, Gewohnheiten, Traditionen, Essen und Werte anderer Länder können wir mit unseren Gästen entdecken und vieles von ihnen lernen.

"Ohne Fremde werden Freunde wäre meine Zeit in Deutschland ganz anders gewesen. Ich bin hier hier gekommen, um meine Deutschkenntnisse zu verbessern und das echte deutsche Leben zu sehen und ich bin absolut sicher, dass ich ohne das Programm nichts von meinen zwei Zielen erreicht hätte! Jetzt weiß ich dass Erasmusaustausch am schlechtesten ist um Fremdsprachen zu studieren, weil alle ausländischen Studenten miteinander Englisch reden, aber ich kann sagen, dass ich wirklich 100% von mein Zeit hier mitgenommen habe! Danke für die tolle Programm!" Mari-Liis, Estland

Für internationale Studierende ist es wichtig, den Lebensalltag mitzuerleben. Zudem können Freunde zusammen Ausflüge machen, kochen, zu Mittag essen, Kaffee trinken, eine Stadt entdecken, Spaziergänge machen, wandern gehen, ein Fest feiern, Sport treiben… das Programm kann jeder individuell gestalten und ausbauen. Frei nach dem Motto: Alles kann, nichts muss!

Fremde werden Freunde findet ihr auch auf Facebook

Studierende aus aller Welt!