Drucken

Stipendien

In der Bundesrepublik gibt es rund 17.372 potentielle Stipendiengeber. Große und kleine Organisationen bieten vom immateriellen Mentoring über einen Mietzuschuss bis hin zur vollen Kostenübernahme der Lebenshaltung individuelle Förderprogramme für Begabte und Engagierte an. Überdurchschnittliche Fachliche Leistungen werden nicht immer, hohe persönliche Motivation und gesellschaftliches Engagement dagegen (fast) immer erwartet.

Eine Gesamtübersicht über Stipendien existiert derzeit nicht. Hier aber einige der wichtigsten Datenbanken:

  • Stiftungsindex (Herausgeber: Bundesverband Deutscher Stiftungen)
  • Stipendienlotse (Herausgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung)
  • test (Special der Stiftung Warentest)
  • DAAD (Herausgeber: DAAD, Stipendien für ausländische Studierende und Auslandspraktika)
  • Deutschland-Stipendium (Herausgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung)
  • Elternkompass (Herausgeber: Stiftung der Deutschen Wirtschaft)

Neben den bundesweiten Programmen legen Hochschulen, Städte und Privatpersonen eigene Programme auf, die je nach Intention der Geldgeber an den Wohnort, Auslandsaufenthalte oder Notlagen gebunden sind.

Arbeiterkind ist keine Stiftung, bietet aber vielfältige ideelle Hilfestellung. Unterstützt werden Schüler und Studenten aus Nichtakademiker-Familien beim Studieneinstieg. Dazu werden Infos im Internet und ein deutschlandweites Mentorennetzwerk geboten.

Auf den folgenden Seiten findest du eine Zusammenstellung der größten deutschen Stiftungen sowie einiger kleineren Stiftungen.