Drucken

"Die Welt entdecken" - das ist der Wunsch der Kinder, Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen der Kindertagesstätte Weltentdecker. Der Name ist Programm für die Arbeit in der Kita, denn es werden verstärkt Elemente der Montessori-Pädagogik und von Emmi Pickler in die Arbeit einbezogen.

Insgesamt stehen 77 Ganztagesplätze für Kinder von 0-6 Jahren in
• Krippe (10 Kinder),
• altersgemischten Gruppen (3 Gruppen je 15 Kinder, 2-4 Jahre),
• Regelgruppe (22 Kinder, 4 – 6 Jahre)
zur Verfügung.

„Weltentdecker“ hat Montag bis Donnerstag ganztags von 07:30 – 17:00 Uhr und Freitag von 07:30 – 15:00 Uhr geöffnet.

Offene Fragen beantworten wir Ihnen gerne per E-Mail oder telefonisch. Besichtigungstermine finden jeden 1. Donnerstag im Monat statt. Sie können sich dazu gerne telefonisch bei Frau Lemann unter 06131/39 23874 anmelden.

Bildergalerie

Weltentdecker von A bis Z

Weltentdecker ABC

Weltentdecker ABC

Weltentdecker ABC

Aufnahmeanträge
Aufnahmeanträge können im Sachbereich Kindertagesstätten (Staudinger Weg 21, Turm, 55128 Mainz, 06131-3924969) gestellt bzw. abgegeben werden. Bei Bedarf besteht auch die Möglichkeit, telefonisch zusätzliche Termine zu vereinbaren. Den Aufnahmeantrag finden Sie hier (Antrag).

Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht der Kindertageseinrichtung beginnt mit der Übernahme des Kindes durch die Fachkräfte der Einrichtung (von dem Moment an, in dem die Fachkraft das Kind wahrgenommen hat) und endet mit der Übergabe an die Erziehungsberechtigten. Bei gemeinsamen Veranstaltungen und Feiern mit Kindern und Erziehungsberechtigten innerhalb der Kindertagesstätte obliegt die Aufsichtspflicht den Erziehungsberechtigten.

Außengelände
Das große Außengelände mit seinen vielfältigen Spiel- und Bewegungsgeräten bietet den Kindern vielseitige Möglichkeiten zum Spielen, Rennen, Klettern, Rädchen fahren, Rutschen, Matschen und Experimentieren. Der Garten bietet zusätzlich die Möglichkeit, Obst- und Gemüse gemeinsam mit den Kindern anzubauen.

Beiträge
Für die Betreuung von Kindern unter zwei Jahren ist ein einkommensabhängiger Beitrag zu zahlen. Die Betreuung von Kindern ab zwei Jahren im Kindergarten bis zum Schuleintritt ist für alle Einkommensstufen beitragsfrei. Die Elternbeiträge der Stadt Mainz finden Sie hier.

Bring- und Abholzeiten
Die Bringzeit ist täglich von 7:30 bis 9:30 Uhr. Die Abholzeiten sind nach Absprache auch nach dem Mittagessen möglich. Jeden 1. Freitag im Monat ist die Kindertagesstätte wegen der Teambesprechung nur bis 15:00 Uhr geöffnet. An den übrigen Tagen ist die Einrichtung bis 17:00 Uhr geöffnet.

Dokumentation
Kontinuierliche Beobachtungen und deren Dokumentation durch die Fachkräfte dienen der bedürfnisorientierten Arbeit und als Grundlage für Elterngespräche.

Eingewöhnung
Um jedem Kind eine möglichst positive Eingewöhnung in seiner Gruppe zu ermöglichen, ist die Begleitung durch und die enge Zusammenarbeit mit den Eltern ein wichtiger Bestandteil. Die Dauer der Begleitung richtet sich nach dem individuellen Bedürfnis jedes einzelnen Kindes. Grundlage für die Eingewöhnung bildet das "Berliner Eingewöhnungsmodell". Ein Erstgespräch dient der genauen Absprache zwischen den pädagogischen Fachpersonal und den Eltern.

Elternabend
Im Laufe eines Kindergartenjahres bieten wir sowohl gruppeninterne als auch gruppenübergreifende Elternabende an. Diese Veranstaltungen informieren über die pädagogische Arbeit in den Gruppen, aktuelle Geschehnisse und Begebenheiten und dienen dem Austausch zwischen Eltern und Fachkräften.
Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Elternarbeit
Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Für eine gute Zusammenarbeit, im Interesse Ihres Kindes, wünschen wir uns einen guten Kontakt zu Ihnen als Eltern.
Sie können sich freiwillig in unterschiedlichen Bereichen engagieren, z.B. im Elternausschuss, bei Festen und Aktionen.

Elternausschuss
Der Elternausschuss besteht aus mindestens zwei aus der Elternversammlung gewählten Vertretern und Vertreterinnen der Elternschaft. Er tagt mindestens dreimal jährlich und fungiert als „Vermittler" zwischen Eltern, pädagogisch tätigen Fachkräften und dem Träger.

Elterngespräche
Da für die pädagogische Arbeit ein guter Austausch mit den Eltern eine wesentliche Rolle spielt, werden regelmäßig Gesprächstermine angeboten, in der Regel einmal im Jahr. Darüber hinaus sind Gespräche je nach Bedarf das ganze Jahr über nach Absprache möglich.

Elternvollversammlung
Zu Beginn eines jeden Kindergartenjahres findet die Elternvollversammlung statt, zu der alle Erziehungsberechtigten eingeladen sind, um den Elternausschuss zu wählen.

Familie aktuell
Informieren Sie uns bitte umgehend, sobald sich Adresse, Telefon- oder Handynummern ändern. Um gezielt auf veränderte Verhaltensweisen und Gefühlsäußerungen Ihres Kindes eingehen zu können, ist es für uns wichtig, dass Sie uns über einschneidende Geschehnisse in Ihrer Familie informieren.

Geburtstage
Kindergeburtstage werden gruppenintern gefeiert. Gerne können Sie etwas für die Feier mitbringen. Bitte besprechen Sie dies mit den gruppeninternen Fachkräften.

Gruppen
Die Einrichtung hat sechs Gruppen und bietet 77 Betreuungsplätze. In der Krippengruppe werden 10 Kinder im Alter von 0-2 Jahren betreut. Die drei altersgemischten Gruppen bestehen aus jeweils 15 Kindern, zwischen 2-4 Jahren. Die Regelgruppe setzt sich aus 22 Kindern im Alter von 4 Jahren bis zur Einschulung zusammen.

Gruppenübergreifende Arbeit
Wir bieten zusätzlich gruppenübergreifend, alters- und entwicklungsentsprechende Projekte und Angebote für Kleingruppen an.

Integrativ
In unserer Kindertagesstätte besteht die Möglichkeit, Kinder mit besonderem Förderbedarf zu integrieren.

Naturerfahrungen
Im Außengelände und bei regelmäßigen Spaziergängen können die Kinder Naturerfahrungen sammeln und den jahreszeitlichen Wechsel erleben. Bitte denken Sie an Wechsel- bzw. Matschkleidung.

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag von 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr sowie freitags von 07:30 Uhr bis 15:00 Uhr.

Pädagogik
Wir fördern Kinder mit Elementen der Montessori-Pädagogik und nach Emmi Pickler.

Personal
Das pädagogische Team setzt sich aus pädagogischen Fachkräften, Auszubildenden, Bundesfreiwilligendienstleistende, Praktikanten und der freigestellten Leitung zusammen. Unsere Hauswirtschaftskraft bereitet die Verpflegung zu und kümmert sich um alle anfallenden hauswirtschaftlichen Tätigkeiten.

Schlafen
Ausreichende Schlaf- und Ruhemöglichkeiten speziell in der Mittagszeit, bei Bedarf aber auch im gesamten Tagesverlauf, sind uns sehr wichtig.

Schließungszeiten
Die Kindertagesstätte ist im Sommer, während der Schulferien für drei Wochen und im Winter für eine Woche, in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, geschlossen. Zusätzliche Schließungszeiten für Brückentage oder pädagogische Planungstage werden frühzeitig bekannt gegeben.

Spiel
Das tägliche Spiel des Kindes steht im Vordergrund. Pädagogisch ausgewähltes Arbeitsmaterial ermöglicht den Kindern, vielseitige Lernerfahrungen zu sammeln.

Träger
Der Träger der Kindertagesstätte Weltentdecker ist das Studierendenwerk Mainz.

Umgebung
Die Kindertagesstätte befindet sich am Rand des Geländes der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in der Nähe der Sportplätze und des Botanischen Gartens.

Unfallversicherung
Für Unfälle in der Einrichtung oder auf dem direkten Hin- und Rückweg sind alle Kinder bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz versichert.

Verkehrsanbindung
Die Kindertagesstätte kann mit der Buslinie 69 bis Haltestelle „Staudinger Weg“ erreicht werden. Dort angekommen, laufen Sie den Staudinger Weg entlang Richtung Parkplatz/Tennisanlage. Unmittelbar gegenüber vom Parkplatz, auf der rechten Seite, finden Sie unsere Einrichtung. Bei Anfahrt mit dem Auto, bitten wir Sie, den Parkplatz am Dalheimer Weg zu nutzen, wo Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
Ab Dezember 2016 ändern sich die Busverbindungen. Näheres erfahren Sie unter www.mvg-mainz.de

Verpflegungsgeld
Das Verpflegungsgeld von derzeit 50,- Euro pro Monat beinhaltet Frühstück, Mittagessen, Obst und Getränke, Snack sowie alle Zutaten für gemeinsame Koch- und Backaktionen.

Vorschule
Im letzten Jahr, bevor die Kinder in die Schule kommen, nehmen sie an der Vorschulerziehung mit verschiedenen Projekten wie Verkehrserziehung, Zahlen, Formen, Berufe etc. teil.

Windeln
Die Windeln für die Wickelkinder bringen die Eltern selbst mit.

Zuschüsse
Erziehungsberechtigte, deren Einkommen gering ist, können das Verpflegungs- bzw. Betreuungsgeld teilweise erstattet bekommen, sofern die entsprechenden Nachweise vorgelegt werden. Anträge erhalten Sie bei uns und werden dann beim zuständigen Amt für Soziales abgegeben.