Drucken

mensa­Vital

Die mensaVital-Menülinie

Iss ganz leicht in der Mensa.
Für immer mehr Menschen spielt eine gesunde, nährstoffreiche und nachhaltige Ernährung eine wichtige Rolle; besonders dann, wenn sie den Tag vorwiegend im Sitzen verbringen und die Konzentrationsfähigkeit nicht leiden darf. Vor diesem Hintergrund hat eine Arbeitsgemeinschaft der ostdeutschen Studentenwerke eine Menülinie entwickelt, die eine leichte, ausgewogene Ernährung ermöglicht: mensaVital. Ein interdisziplinäres Team, bestehend aus Köchen, Diätköchen, Diätassistenten und Ökotrophologen, arbeitet regelmäßig an der Weiterentwicklung der Menülinie.

Die Menülinie mensaVital beweist: Gesunde Ernährung ist frisch und lecker.
mensaVital steht für frisches, ausgewogenes und zeitgemäßes Essen. Die speziell dafür entwickelten Rezepte berücksichtigen sowohl regionale und internationale Kocheinflüsse als auch eine ausgewogene Zusammenstellung der Zutaten.
Hier ist für jeden Geschmack die richtige Mahlzeit dabei. Eine Vielzahl an Rezepten verbindet regionale und internationale Kocheinflüsse und bietet eine Speisenvielfalt, welche Körper, Geist und Geschmackssinne gleichermaßen anregen. Sämtliche Speisen werden ohne Geschmacksverstärker zubereitet, dafür aber mit frischen Kräutern – für noch aromatischere Geschmackserlebnisse. mensaVital ist der Beweis, dass gesunde Ernährung und Genuss sich nicht ausschließen!

Frisch durch den Tag
Die Vitalküche sorgt in vielen Studentenwerken bundesweit für Frische auf dem Teller – mit Gerichten, die Körper, Geist und Geschmackssinne gleichermaßen anregen. Sorgfältig zusammengestellte und ernährungsphysiologisch ausgewogene Rezepte schaffen einen kreativen, bekömmlichen Speiseplan, der optimale Voraussetzungen liefert, um den Arbeits- und Studienalltag mental fit und energiegeladen zu bestreiten.

Vitaminreich und frisch
Typisch für mensaVital ist eine vitaminschonende Zubereitung naturbelassener Zutaten. Mit dem Anspruch, einen wertvollen Beitrag zur Ernährungsempfehlung „5 am Tag“ zu leisten, wird jeder Mahlzeit ein ausreichender Anteil an frischem Obst und Gemüse beigegeben.

Gesunde Fettversorgung
Klassische Fettfallen wie frittierte oder panierte Speisen sind in der mensaVital-Küche tabu – ebenso wie hochverarbeitete Fette, Frittieröl oder Butterschmalz. Stattdessen sorgen hochwertige Pflanzenöle wie Raps- oder Olivenöl, mageres Fleisch und Aufschnitt sowie fettreduzierte Milch und Milchprodukte für eine ausgewogene Fettversorgung des Körpers.  Zugunsten einer gesunden Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren wird wöchentlich ein Fischgericht angeboten. Hierbei erfolgt die Auswahl der Speisefische streng nach WWF-Liste und schließt die Zubereitung bedrohter Fischarten aus.

Ohne Geschmacksverstärker
Ein wesentlicher Grundpfeiler der mensaVital-Küche: Sämtliche Speisen und verarbeiteten Zutaten kommen ohne Geschmacksverstärker aus. Das bedeutet auch einen generellen Verzicht auf hochverarbeitete Fertigprodukte wie Tiefkühlpizza, Fertigsoßen oder andere Convenience-Klassiker. Stattdessen werden die Gerichte mit frischen Kräutern zubereitet – für noch aromatischere Geschmackserlebnisse.

Geschmacksvielfalt
Eine Vielzahl an Rezepten verbindet regionale und internationale Kocheinflüsse und bietet eine Speisenvielfalt, bei der für jeden Geschmack die richtige Mahlzeit dabei ist. Hinsichtlich der Sättigungsbeilagen ergänzen Produkte wie Ebly, Couscous oder Bulgur das klassische Angebot an Kartoffeln, Nudeln oder Reis. Finden diese Klassiker Verwendung, dann zumeist in vollwertigen Versionen, sprich: Vollkornreis oder Vollkornnudeln.

Zur mensaVital-Website >