Drucken

Notdienst: 0151 - 526 64 115

Wann soll ich den Notdienst rufen?

Der Notdienst ist dann anzurufen, wenn es sich um einen Notfall handelt und der Hausmeister nicht vor Ort ist.

  • Sollten Sie sich außerhalb der Arbeitszeiten des Hausmeisters (Mo. - Do.: 16:00 - 07:00 Uhr, Wochenende: Fr. 12:45 - Mo. 07:00 Uhr) ausgesperrt haben, besteht die Möglichkeit, den Bereitschaftsdienst anzurufen, der dann das Zimmer öffnet. In diesem Fall fällt eine Gebühr von € 100,00 an.

  • Andere Notfälle sind: Wasserschäden, Feuer, Explosionen oder ähnliches - in diesen Fällen kostet das Rufen des Bereitschaftsdienstes natürlich nichts.

  • In jedem Fall müssen Sie vor dem jeweiligen Hausmeisterbüro auf den Bereitschaftsdienst warten, damit er Sie nicht suchen muss. Bitte geben Sie bei Ihrem Anruf Namen und eine Handynummer an.

Schäden melden und Reparaturen beantragen

Melden Sie Schäden aller Art, die Ihnen auf dem Wohnheimgelände, in Ihrem Zimmer/Apartment und auf allgemeinen Flächen (wie z. B. den Fluren) auffallen Ihrem Hausmeister. Füllen Sie bitte einen Reparaturzettel aus, unterschreiben und legen ihn in den Briefkasten des Hausmeisters. Bitte keine eigenmächtigen Reparaturen vorneh-men, z.B. auf keinen Fall den Abfluss in der Dusche ausbauen! Bei Verstopfung bitte umgehend den Hausmeister informieren. Kosten von falsch ausgeführten Reparaturen werden Ihnen in Rechnung gestellt. Also schützen Sie sich selbst, teilen Sie dem Hausmeister Schäden mit und lassen ihn oder eine Fachfirma die Reparaturen durchführen.

Hier finden Sie den Reparaturzettel zum Download.